Arten von Interviews

von Okt 10, 2019

Interviews werden in der Regel in drei Gruppen kategorisiert: strukturierte, halbstrukturierte und unstrukturierte Interviews. Diese Kategorisierung ist davon abhängig, wie Fragen gestellt werden. Jede Art hat seinen Sinn und Zweck aber auch ganz bestimmte Einschränkungen.

Strukturiertes Interview

Ein strukturiertes, oder standardisiertes Interview wird durchgeführt, indem allen Teilnehmern des Forschungsprojektes identische Fragen gestellt werden. In strukturierten Interviews haben die Teilnehmer eine Auswahl möglicher Antworten, aus der sie diejenige auswählen, die am ehesten die eigene Meinung wiederspiegelt.

Die Fragen werden stets in der gleichen Reihenfolge gestellt, sodass alle Interviewten sie gleichermaßen interpretieren. Allerdings, falls die Interviewsituation nicht kontrolliert ist, können die Teilnehmer die Fragen in einer nicht vorgesehenen Reihenfolge beantworten.

Eine vorgeschriebene Reihe möglicher Antworten limitiert die Vielfalt von qualitativen Antworten. Die Analyse von strukturierten Interviews ähnelt oft quantitativer Forschung mehr als qualitativer, weil es keine offenen Antworten gibt.

Ein strukturiertes Interview ist eine nützliche Methode für ein klar definiertes Forschungsthema, bei dem eine begrenzte Zahl von Antworten von Vorteil ist. Allerdings sollten Sie in Betracht ziehen, ob ein schriftlicher Fragebogen für das Projekt nicht sinnvoller wäre als ein mündliches Interview.

Halbstrukturiertes Interview

In einem halbstrukturierten Interview sind Fragen vorher ausformuliert und allen Teilnehmern werden die gleichen Fragen gestellt. Dabei gibt es jedoch keine vorgegebenen Antworten zur Auswahl. Ein halbstrukturiertes Interview ist offener als ein strukturiertes Interview, hat aber immer noch einen klar festgelegten Ablauf. Es ist eine angemessene Forschungsmethode bei Themen, die noch nicht ausführlich erforscht sind.

Fokussiertes Interview

Ein fokussiertes Interview ist ein Beispiel von einem angewandten halbstrukturierten Interview und eine der gebräuchlichsten Interviewarten. Dieses Interview ermöglicht eine vielseitige Interaktion zwischen dem Interviewer und dem Interviewten.

Die Themen des fokussierten Interviews werden vorher festgelegt, aber es gibt keine feste Reihenfolge in der sie zur Sprache kommen. In einem fokussierten Interview dient die Struktur eher als eine Orientierungshilfe auf die der Interviewer zurückgreifen kann. Alle ausgewählten Themen werden mit jedem Teilnehmer behandelt, aber die Art und Weise kann von Teilnehmer zu Teilnehmer variieren. Ein fokussiertes Interview vorzubereiten erfordert viel Hintergrundrecherche und Teilnehmer müssen sorgfältig ausgewählt werden, damit die Interviews das Ziel der Forschung unterstützen.

Unstrukturiertes Interview

Die Interaktion in einem unstrukturierten Interview ähnelt einer freien Diskussion. Das Interview vertieft ein für die Forschung relevantes Thema, kann aber auch nur aus einer einzigen Frage bestehen. Üblicherweise wird diese Interviewart für biographische Themen und Erzählungen genutzt.

Man muss sich stets vor Augen halten, dass Forschungsziele auch in einem unstrukturierten Interview nach wie vor vorhanden sind. Trotz der freien Diskussion muss der Interviewer das Gespräch wenn nötig in Richtung des relevanten Themas lenken.

Ausführliches Interview

Ein unstrukturiertes Interview wird oftmals auch als ein ausführliches Interview bezeichnet, da es Inhalte zu einem Thema so ausführlich und tiefgehend wie möglich erfassen möchte. Der Zweck dieses Interviews dient dem Verständnis von Bedeutungen, die Menschen ihren eigenen Erfahrungen zuordnen, aus verschiedenen Blickwinkeln.

Sie sollten stets eine große Menge Zeit für diese Art von Interviews einplanen, sodass der Interviewte genügend Zeit hat, um über dieses Thema nachzudenken. Möglicherweise ist sogar mehr als ein Interview vonnöten. Allerdings kann man sich nie darauf verlassen, dass ein Interviewter alles preisgibt, was für die Forschung interessant sein könnte.